Aktivstall

Ein Aktivstall ist die modernste und artgerechteste Haltungsform von Pferden. Wir, vom AKTIVSTALL NÜRNBERG, möchten jedem Pferd und seinem Reiter nur das Beste bieten!

Definition Aktivstall

Viel Bewegung an frischer Luft; Sozialkontakte; häufige Fütterungen mit gemeinsamer Futteraufnahme und langen Fresszeiten sowie Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten stellen die wesentlichsten Grundbedürfnisse der Pferde dar. In einem Aktiv-Stall leben die Pferde in der Herde. Durch die verschiedenen Anlaufstationen, die das Pferd mehrmals am Tag aufsucht sind sie viel in Bewegung. Kernstück dabei ist die computergesteuerte Fütterung. Dies entspricht dem natürlichen Fressverhalten des Pferdes, das über den Tag verteilt viele kleine Mahlzeiten aufnimmt. Die Kolikgefahr verringert sich erheblich.

Konzept

Der Grundgedanke dieses Konzepts ist es, alle von den Pferden benutzten Anlaufpunkte wie Ruheraum, Futterstationen, Tränke, Wälzplatz usw. möglichst weit entfernt voneinander anzuordnen. In unserem Aktiv-Laufstall werden die Pferde auf einem Rundkurs durch den Auslauf geleitet. Der zugrunde liegende Bewegungsanreiz wird durch die räumliche Trennung der verschiedenen Funktionsbereiche wie Kraftfutterstation, Raufutterstationen, Tränke, Wälzbereich, Ruheflächen und Weiden erreicht. Dies bedeutet die perfekte Imitation eines natürlichen Tagesablaufes. Leben im natürlichen Herdenverband ständiger Zugang zu befestigten Ausläufen mit verschiedenen Bodenbelägen sowie die stündliche, individuelle Fütterung durch computergesteuerte Kraftfutter- und Raufutteranlagen.

Die Vorteile auf einen Blick

Für das Pferd

  • Artgerechte Haltung
  • ausgeglichene und zufriedene Pferde
  • Sozialer Kontakt (Herdenhaltung)
  • Viel Licht und frische Luft
  • Ständige Bewegung
  • stetiges Muskel und Sehnentraining durch Eigenbewegung, dadurch weniger Probleme mit Verspannungen, Erkrankungen des Muskelstoffwechsels oder Sehnenschäden
  • Viele kleine Futterportionen
  • weniger Kolikerkrankungen durch Anregung der wichtigen Darmperistaltik (Darmbewegung)
  • höherer Hämoglobingehalt des Blutes durch Bewegung an der frischen Luft bzw. bessere Sauerstoffversorgung der Organe
  • Training der pferdetypischen, naturgegebenen Thermoregulation durch wechselnde Klimareize
  • Verminderung des Allergierisikos

Für den Reiter

  • Flexibele Arbeitszeiten.
  • Reduzierter Arbeitsaufwand.
  • Bessere Futterverwertung.
  • Ausgeglichene, gesunde und leistungsbereite Pferde.